Was ist ePAIN

ePAIN wurde entwickelt, um ein vom Patienten definiertes Maß an Schmerzen auf einer numerischen Skala zu geben, von 1 ohne Schmerzen bis 10 mit starken Schmerzen. Die Messung der Schmerzintensität ist unerlässlich, um den Schweregrad richtig einzuschätzen, die Bedürfnisse der Patienten zu ermitteln und den Bedarf effektiv zu behandeln. 

Wie man ePAIN verwendet

ePAIN bietet eine visuelle Analogskala zur Beurteilung der Schmerzempfindung des Patienten. Durch Bewegen des Schiebereglers können die Patienten den Grad der Schmerzen auswählen, die sie fühlen. Jeder Punkt auf einer Skala besteht aus einer Zahl, einem Bild und einer Beschreibung, um die Schmerzmessung zu erleichtern.

Der ePAIN Score

Die Messung von Schmerzen bleibt aufgrund der subjektiven Natur der Schmerzwahrnehmung problematisch. Die Schmerzskala bietet eine einfache Methode zur Beurteilung des unmittelbaren Patientenbedarfs.

Folgend sind die Versionen des ePAIN zu finden

Die Auswirkungen von Schmerzen auf die Heilung

Schlecht behandelte Patientenschmerzen haben negative physiologische und psychologische Auswirkungen. Auf körperlicher Ebene unterdrückt der anhaltende, ungelöste Schmerz das Immunsystem und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer postoperativen Infektion und schlechter Wundheilung. Postoperative Schmerzen reduzieren die Beweglichkeit des Patienten und erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen wie tiefe Venenthrombose, Lungenembolie und Lungenentzündung sowie Beeinträchtigungen des Herz-Kreislauf-, Magen-Darm- und Nierensystems.

Unzureichend behandelte Schmerzen wirken sich auch auf den psychischen Zustand des Patienten und seiner Familienmitglieder aus, wobei Patienten über erhöhte Gefühle von Angst, Depression, Wut und Schlaflosigkeit berichten. Ein effektives Schmerzmanagement entwickelt sich ständig weiter, ist aber weitgehend auf eine genaue Beurteilung der Patientenbedürfnisse angewiesen. Studien zeigen auch eine Erhöhung der Patientenzufriedenheit, wenn Patienten aktiv in die Behandlung einbezogen werden.

Zu den Vorteilen einer rechtzeitigen und angemessenen Schmerzbehandlung gehören eine verbesserte Lebensqualität, eine Verkürzung der Krankenhausaufenthalte, niedrigere Rückübernahmequoten und bessere allgemeine Patientenergebnisse.

Features

Patientenorientiertes Arbeiten

ePAIN bietet Leistungserbringern im Gesundheitswesen ein Maß für die vom Patienten wahrgenommenen Schmerzen.

Benutzerfreundlich

Die Schmerzskala ist selbsterklärend und einfach zu bedienen.

SCHMERZVERFOLGUNG

Mit ePAIN können Patienten ihre Schmerzen nachverfolgen und mögliche Auslöser oder Schmerzlinderungen besser erkennen, da sie über ihre Schmerzwerte nachdenken können. Diese Informationen können nicht nur für den Patienten, sondern auch für einen Arzt von Nutzen sein, um einen besseren Einblick zu erhalten und eine erfolgreichere Schmerzbewältigungsstrategie zu entwickeln.

Mehrdimensional

Die Schmerzskala besteht aus Zahlen, Bildern und Beschreibungen, die unabhängig von Alter oder Kommunikationspräferenzen leicht verständlich sind.

Reaktionsschnell und geräteübergreifend

Ihr ePAIN ist immer nur ein paar Klicks entfernt und auf Desktop, Tablett, Telefon und anderen Geräten verfügbar.

Papierlos werden

Verschwenden Sie kein Papier mehr und speichern Sie alle Patientendaten auf einer Online-Plattform. Die Ergebnisse können per E-Mail geteilt werden.

Unsere weiteren Tools

Unsere Partners